STEPHANIE ROTHEMUND IST KUNST & LEDER

Ich heiße Stephanie Rothemund und bin seit 1988 freischaffende Künstlerin.

 

Ich arbeite hauptsächlich mit Leder und bemühe mich, bei meinen Arbeiten künstlerisches Talent mit fachlichen Können zu verbinden. In meinem Atelier entstehen Einzelstücke für Kunden und Arbeiten die ich in meinem Online Shop anbiete.

 

An Leder finde ich faszinierend daß es durch den Einsatz von unterschiedlichen Gerbstoffen bei der Herstellung völlig verschiedene Materialeigenschaften annehmen kann und sich mit einer Vielzahl von Techniken bearbeiten lässt. Das geht vom Handnähen im Sattlerstich bis zum Punzieren, Naßformen, Flechten oder Kochen von Leder; dadurch habe ich technisch und gestalterisch sehr große kreative Möglichkeiten beim Arbeiten mit Leder.

 

Ich verwende am liebsten pflanzlich gegerbtes Leder, da es langlebig und unempfindlich ist. Aus diesem Material stelle ich Bilder, Objekte, Sättel, Taschen, Schmuck, Geldbeutel, Gürtel und tragbare Objekte als Einzelstücke her. Oft punziere und koloriere ich das Leder nach meinen Entwürfen.

 

Besonderes Interesse habe ich schon lange für das Fahrrad, speziell für das Pedersen, das ich auch selbst fahre. Für das Pedersenfahrrad stelle ich seit den 90er Jahren verschiedene Gepäcktaschen und Sättel her. Durch die Beschäftigung mit dem Thema Fahrrad wurde ich im Lauf der Jahre zur Spezialistin für die Herstellung von Replika-Ledersätteln für Historische Fahrräder, die ich aus pflanzlich gegerbtem Leder naß forme. Mein Arbeitsgebiet umfasst auch die Restaurierung originaler Fahrradsättel und Gepäckstücke aus Leder für Historische Fahrräder.

 

Meine Lederobjekte spielen oft mit dem Thema Sichtbarkeit und Verfremdung. Dadurch daß ein Gegenstand in Leder eingenäht ist, wird er zwar erkannt, ist selbst aber nicht sichtbar. Durch Veränderungen oder Ergänzungen an der Lederhülle kann er sogar auf den ersten Blick als etwas ganz anderes erscheinen. Performances sind fester Bestandteil meiner künstlerischen Arbeit. Neben konzeptioneller Arbeit und Durchführung der jeweiligen Performances ist für mich die Ausstattung und Kostümherstellung der Kunstaktionen eine Aufgabe der ich mich mit Hingabe und Leder widme.

 

Ich durfte schon arbeiten für:

Private Sammler von historischen Fahrrädern, Deutsches Fahrradmuseum in Bad Brückenau, Deutsches Technikmuseum Berlin, Museum Industriekultur Nürnberg und das Museum Velorama Nijmegen NL.

 

Meine Arbeiten waren bei Ausstellungen in Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden zu sehen.

 

In meinem Blog finden Sie Beiträge zu verschiedenen Themen rund um Leder und meine Arbeit.